Einige Veränderungen im Personalbereich der RheinCargo

Rheinhafen Köln

Im Jahre 2012 wurde das noch junge Unternehmen als Joint Venture (50-50) zwischen der Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH) und der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) gegründet. Heutzutage sind ca. 500 Personen bei RheinCargo angestellt.

Neben sieben Häfen in Köln, Neuss und Düsseldorf, betreibt der Logistikdienstleister außerdem deutschlandweit eine Güterbahn mit eigenen Waggons und Lokomotiven. Nun wird dieser Eisenbahnbereich umstrukturiert. Ab Juni 2018 soll Marvin Stupp die Leitung übernehmen. Der 29-Jährige hat nach seiner Ausbildung zum Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen vor zwei Jahren einen Master of Science in Marketing und Sales abgeschlossen. Er ist bereits seit 2012 bei RheinCargo tätig.

Ein weiterer Wechsel findet im Eisenbahn-Vertriebsteam statt. Thomas Egyptien (27) fängt ab Juni bei der HGK-Tochtergesellschaft neska an. Desweiteren verlässt Markus Krämer, Bereichsleiter Vertrieb EVU, das Unternehmen. Die Vakanzen werden durch Frau Caroline Calmund und Herrn Necati Kula ersetzt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*