Fitnesstrends 2017

sport
Fitnesstrends  Teil 1

CrossFit – Kombination von Ausdauer- und Krafttraining

Zirkeltraining war gestern, heute wird CrossFit betrieben. Ziel des CrossFit-Trainings ist eine höhere Leistungsfähigkeit in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit, Beweglichkeit, Präzision, Balance und Koordination. Diese Kombination von Ausdauer- und Krafttraining wird im polizeilichen und militärischen Bereich erfolgreich zur Fitnesserhaltung und –steigerung eingesetzt.  Freizeit-Athleten erwartet ein abwechslungsreiches Training mit Wettbewerbselementen und intensiven Einheiten. Eine einstündige Trainingseinheit gliedert sich in die Aufwärmphase, Fertigkeitstraining, Hochintensitätstraining und Stretching. Dabei werden klassisches Gewichtheben, Cardioübungen wie Laufen, Rudern und Gymnastik (Handstand etc.) entweder im Wettkampf auf Zeit oder in Form von Wiederholungen (Runden wie beim Zirkeltraining) kombiniert. Im Fokus steht es, die persönlichen Leistungen zu steigern.

Wer:
CrossFit ist ein Sport für jeden Interessierten, unabhängig von seinem Alter. In Großstädten werden Gruppen für verschiedene Altersklassen angeboten. Eine Differenzierung nach Leistungsfähigkeit (z.B. bei der Arbeit mit Gewichten) ist auch innerhalb der Gruppen möglich.

Wo:
CrossFit wird von vielen Studios mit entsprechendem Equipment oder in speziellen „CrossFit Boxen“ angeboten. Die Teilnahme am Training ist meistens mit der Mitgliedschaft in einem Studio verbunden, in dem CrossFit laut Terminplan angeboten wird.

Kosten:
Die Mitgliedsgebühr ist unterschiedlich hoch, zwischen € 10 und € 100 ist alles möglich. Für die Qualität eines Studios spricht eine ausführliche Einweisung mit individuellem Trainingsplan und eine fachgerechte Begleitung der Trainingseinheiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*