Jagdhilfe im Kölner Zoo

Gepard

Die Geparde im Kölner Zoo haben einen Jagdspielplatz bekommen. Seit Kurzem gibt es eine Anlage mit einem sogenannten Cheetah-Run. Das Gelände ist vom Porsche Zentrum Köln finanziert worden und beinhaltet eine Art Parcours, durch den ein Seil befördert wird, an dessen Ende ein Köder hängt. Mit hoher Geschwindigkeit wird das Seil durch den Kurs entlang gezogen, sodass die beiden Geparde ihrem Fressen hinterherrennen. Dadurch soll ihr natürlicher Jagdinstinkt gefördert werden.

Doch nicht nur für die Tiere Duma und Kito, auch für die menschlichen Zuschauer ist es eine Attraktion den schnellen Geparden bei ihrer Jagd zuzugucken. Am kommenden Montag, den 23. Juli, um 11:30 Uhr wird das Spektakel das erste Mal öffentlich vorgeführt. Treffpunkt für Interessierte ist der Besucherservice am Haupteingang.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*