Zehn kostenfreie Messestände beim Gründertag am 20. März in der IHK Köln zu gewinnen

Gründertag 2020 IHK Köln

Gründer präsentieren sich – Infos rund um Themen wie Rechtsform, Businessplan, Steuern oder Finanzierung

Insgesamt 10 kostenfreie Messestände werden an Jungunternehmerinnen und -unternehmer aus Köln und der Region vergeben, die sich am 20. März ab 10:00 Uhr beim 36. Gründertag in der IHK Köln präsentieren möchten. Wer an der Auslosung teilnehmen möchte, kann noch bis zum 9. Februar auf der Facebook-Seite des Gründertags das zugehörige Gewinnspiel liken und dort eine persönliche Nachricht über die eigene Gründungsgeschichte an die Veranstalter schicken. Der Gründertag ist eine Initiative des Vereins Unternehmerstart Köln e.V., in dem sich neben der IHK Köln weitere Institutionen, darunter die Handwerkskammer und die KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH, die Volksbank Köln Bonn und die Sparkasse KölnBonn, zusammengeschlossen haben, um junge Unternehmer bei ihrer Existenzgründung zu unterstützen.

Beim Gründertag geben Gründungsberater, Finanzierungsexperten, Steuerberater und weitere Fachleute Gründungsinteressierten und Jungunternehmern Tipps zu Themen wie Rechtsform, Businessplan, Steuern oder Finanzierung – an Messeständen, in zahlreichen Vorträgen oder in Workshops. Berichte über Wege in die Selbstständigkeit gibt es traditionell beim Gründertalk. Diesmal nehmen die Gewinner des 23. NUK-Businessplan-Wettbewerb teil – das Team von „Robidia“ hat einen autonom fahrenden Roboter entwickelt, zum Beispiel für die Kameraführung in der professionellen Videoproduktion. Mit dabei ist auch Friseurin Anika Wolf, sie hat im vergangenen Jahr den Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln gewonnen, sowie Vertreter von „Color of May“, Stipendiaten des Mediengründerzentrums und Produzenten von Dokumentar- und Spielfilmen, die international und in Koproduktion realisiert werden.

Weitere Infos zum Gründertag 2020 auf www.gruendertag-koeln.de. Die Teilnahme ist für Besucher kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle Text: IHK Köln

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*